Harry Oberländer und Sami Kuci über den neuen Lyrikband von Francisco Cienfuegos:

 

"Francisco Cienfuegos setzt an diese Stelle einen  Ort, ein Ufer, an dem mit unsichtbaren Farben gemalt wird. Etwas soll dort laut werden, verlauten, und sich offenbaren..."

(Harry Oberländer, freier Journalist, Schriftsteller und ehemaliger Leiter des Mousonturms in Frankfurt am Main)

Titel des neuen Bandes:

"...und bricht das herz die einsamkeit?

Crónica de un sentimiento"

(Größenwahn-Verlag, Frankfurt)

Erscheinungstermin: 15. Februar 2018

"Wer sein Buch aufschlägt, der kommt hinaus, der wird durch eine neue, reichhaltige, grenzüberschreitende Welt geführt (und oft auch getragen). Und das freilich ist nur möglich, wenn jemand eine komplexe lyrische Sprache mit Tiefenwirkung besitzt und diese klar und zielsicher modelliert. Mit diesen Ressourcen ausgestattet, kann sich Cienfuegos als Poet den freieren  - den befreienden - Atem erlauben. Cienfuegos’ Lyrik besteht nicht aus in sich ruhenden, festgefrorenen Standbildern, seine Gedichte sind Bewegung, hier erleben wir eine Ausdehnung, die alle Herzensstarre aufzubrechen versucht, es ist eine Sprache, die nicht nur mitteilen, sondern auch erkunden will, hineinkommen will sie in die Welt und heimkehren zum Menschen.

Ja, in diesen Gedichten entfaltet sich eine zu uns allen gehörende Kraft, die den Verstand durchschreitet, erhebt, aufhebt. Eines Fließens und Überfließens, eines Zurückfließens zum Ursprung werden wir gewahr."

(Sami Kuci, Schriftsteller/Lyriker)

© 2015 Francisco Cienfuegos - Proudly created with Wix.com

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube